Liebe Freund*innen von Ouvertura,

Es ist so weit: Ouvertura startet in die erste GeLa-Saison!
Nach über zwei Jahren der Vorbereitung können wir dieses Jahr beginnen, Lebensmittel zu produzieren!

Ouvertura sucht daher 80 Menschen, Mit-Pionier*innen, Neugierige, Ausprobierer*innen und Schleckermäuler. 80 Menschen, die mit uns aus den Startlöchern springen wollen, und sich mit einem Abenteuer-Ernteanteil an Ouvertura beteiligen möchten.

Verschiedenste Pilze, Apfelsaft, Marmeladen, Chutneys, Polenta, Popcornmais, Amaranth, Hirse, Käferbohnen und andere Trockenbohnen kommen auf den Speiseplan und ergänzen das wundervolle Ochsenherz-Gemüse. Darüber hinaus möchten wir diese Palette zusätzlich mit Getreide und Eiern bereichern, aber ob wir diese heuer schon realisieren können, hängt davon ab, wie viel Unterstützung wir bekommen.

Von Mai bis Dezember werden wir Ernte zu verteilen haben. Die Lebensmittel werden noch nicht so regelmäßig und zahlreich zur Verfügung stehen, wie beim schon lange bestehenden Gärtnerhof Ochsenherz, auch wenn wir unser Bestes geben. Unser Ziel ist es, dass von jeder Feldfrucht (siehe oben) einige Kilogramm pro Person im Erntekorb landen. Pilze wird es besonders viele geben.

Es braucht nun viele Menschen, die den Weg dieser zweiten Landwirtschaft in der GeLa-Familie mitgehen und unterstützen wollen!

Das Jahr, das vor uns liegt, wird stark vom Aufbau geprägt sein. Es wird ein Abenteuer, für das die Menschen, die am Feld stehen, säen, graben, ernten und gleichzeitig die Infrastruktur aufbauen, viele Mitstreiter*innen suchen.

In diesem ersten Jahr ist viel Arbeit zu tun: Tunnel aufstellen, Brunnen graben, Maschinen finden, Beete anlegen und vieles mehr… Dafür wollen wir nach zwei Jahren rein ehrenamtlicher Arbeit aus Freude am Projekt erstmals vier Menschen – Sara, Sandra, Johanna, und Adrian – anstellen.

Neben Tatkraft und Enthusiasmus braucht dieses Abenteuer natürlich auch finanzielle Mittel. Dazu vergeben wir Pionier-Ernteanteile als eine Mischung aus Ernteanteil, bei dem wir von Ende Mai bis Ende Dezember Lebensmittel gemeinsam genießen können, und einer Unterstützung um das Projekt voran zu bringen. Einen Pionier-Ernteanteil haben wir mit durchschnittlich 87,50 € pro Monat (12 mal, oder 1050 € im Jahr) berechnet, damit wir die Kosten der Produktion, wie auch die Arbeitszeit für die Errichtung der Infrastruktur bezahlen können. Wir rufen euch aber wie immer bei GeLa ausdrücklich dazu auf, von diesem Durchschnittswert gemäß der eigenen Möglichkeiten nach oben wie auch nach unten abzuweichen! Aktive Mitarbeit am Feld ist eine tolle Möglichkeit Ouvertura zu unterstützen, sie ist aber keine Voraussetzung für einen Pionier-Ernteanteil.

Investitionen (also Traktor, Erntekisten, Hühnerstall usw.) sind in den Beiträgen für die Pionier-Ernteanteile nicht enthalten. Sie werden teilweise aus Rücklagen bezahlt und sollen in Zukunft Eigentum der Community werden. Dafür arbeiten wir an einem Einlagensystem und einer Crowdfunding-Kampagne, die wir im Laufe des Jahres präsentieren werden.

Wo und wie die Pionier-Ernteanteile abgeholt werden können, wird das Ouvertura-Planungsteam dann gemeinsam mit den Ernteteiler*innen koordinieren.

Anmelden für einen Abenteuer-Ernteanteil könnt ihr euch:
gleich über dieses ausdruckbare Formular.
Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr uns auch gerne per Mail kontaktieren: office@ouvertura.at

Wir freuen uns auf ein weiteres Stück „Gemeinsam Landwirtschaften“, auf mehr Lebensmittel aus ökologischer, lokaler, nachhaltiger und solidarischer Produktion.

Wir hoffen, viele gehen diesen Schritt mit uns und hauchen diesem Projekt so viel Leben ein, dass es 2017 wächst und gedeiht, sodass wir alle nicht mehr aus dem Staunen heraus kommen!

Sara, Sandra, Lorenz jun., Julia, Johannes, Johanna, Inga, Dario und Adrian
(Das Ouvertura-Planungsteam)