die gemüseliste für die freie entnahme am naschmarkt in der kw 50:

salate:
zuckerhut ++
radicchio +
gemüse:
zwiebel +
lauch/porree -/+
knoblauch +
pastinaken +
petersilwurzel –
knollensellerie +
karotten div. sorten +
haferwurzel ++
klettenwurzel +/-
steckrüben +
herbstrüben +
rettiche +
rote rüben ++
erdäpfel speckig (rote emma, blaue elise) +
erdäpfel mehlig (agria, laura – rotschalig) +
kohlrabi +/-
kraut +/-
grünkohl +
schwarzkohl -/+
brokkoli -/+
karfiol –
wirsing (cavolo verza) +/-
senfkohl/mizuna +/-
chinakohl -/+
china choi -/+
spinat +/-
sauerkraut +/-
kürbis butternuss +
kürbis reigel (grün) –
knollenziest –
topinambur +
kräuter:
petersilgrün – –

|| – – sehr wenig || – wenig || -/+ recht wenig +/- || + mittel || ++ bissl mehr || +++ viel || ++++ sehr viel ||

liebe ernteteilerinnen und ernteteiler,

die gemüsevielfalt ist diese woche wieder etwas höher und auch die mengen pro gemüseart sind diese woche und nächste woche (fr. 23. 12. 2016 = letzter markttermin am naschmarkt in dieser saison! => jänner und februar 2017 ist die abholung in “henzl’s ernte in der kettenbrückengasse) bewusst etwas höher gehalten, damit gemüse auf vorrat gelegt werden kann.

auch aus diesem grund haben wir diese woche auch vor allem lagergemüse wieder größtenteils ungewaschen mit am markt. es gibt von jeder wurzelgemüseart in dieser woche eine kiste mit vorgewaschenem gemüse, das möglichst bald verwendet werden sollte. alle weiteren kisten sind gefüllt mit ungewaschenem gemüse.

blattgemüse, wie wirsing, chinakohl, zuckerhut sind nicht vorgewaschen, genauso wie erdäpfel, rote rüben und kürbis.

vom kürbis gibt es diese woche ein wenig mehr. hier sollen bitte vor allem leute zugreifen, die nächste woche nicht zum markt kommen können. nächste woche gibt es dann die restmenge der ernte 2016!

auch beim sauerkraut wollen wir darum bitten, dass nicht immer eine gleich hohe menge genommen wird, sondern, dass von woche zu woche etwas variiert wird bzw. vielleicht sogar abwechselnd genommen wird – eine woche etwas mehr, die andere woche weniger, oder gar nicht. dann kommen wir mit der sauerkrautmenge länger aus als nur ein paar wochen. das zur erklärung weshalb wir nur eine begrenzte menge zu jedem markttag mitnehmen.

die ernte war diese woche auf mehrere tage aufgeteilt und deshalb war es möglich mehrere blattgemüsearten zu ernten. heute war es wieder zu kalt, um mehr chinakohl und china choi zu ernten. ABER: es gibt eine kleine menge spinat als kleine spezialität der winterzeit. davon wird es nächste woche noch etwas mehr geben, also keine sorge: wer diese woche nichts davon bekommen sollte, hat nächste woche wieder die chance dazu.

ganz leise erwähnt, weil es davon nicht sehr gibt: es gibt eine kleine menge knollenziest als vorweihnachtsattraktion. UND eine ganz beachtliche menge topinambur, die aus knollen gezogen wurde, die uns eine ernteteilerin zukommen ließ. herzlichen dank dafür!

ich wünsche eine schöne restliche adventzeit und viel freude mit dem herrlichen gela-gemüse,

wolfgang

zum abschluss noch zwei klassische wintererntebilder: hoch gewachsene grün- und schwarzkohlpflanzen und dick eingepackte erntehelfer*innen

img_0635
img_0636