Nyéléni Newsletter: Aktion Schloss Hof, Herbsttreffen in Kärnten


Liebe Bewegungsaktive,

hier wieder einige spannende Neuigkeiten und Ankündigungen! Ihr habt Beiträge für den Newsletter? Bitte bis 23. September 2018 maximal 5-zeilige Ankündigungen mit Bild und weiterführenden Links an newsletter@ernaehrungssouveraenitaet.at mit dem Betreff “Newsletterbeitrag” schicken!

Bitte teilt den Newsletter in Euren Netzwerken!

Liebe Grüße,

Eurer Nyéléni Newsletterteam

Aktionsaufruf

Hinter dicken Schlossmauern treffen sich am 25. September die AgrarministerInnen der EU-Mitgliedsstaaten, um die Weichen für die Landwirtschaft und Ernährung der Zukunft stellen. Statt einer grundlegenden Kurskorrektur wird ein „Weiter-wie-bisher“ aufgetischt. Diese Politik hat uns Höfesterben und Agrarfabriken eingebrockt und verschärft die Klimakrise. Als KonsumentInnen, Bauern und Bäuerinnen und ArbeiterInnen müssen wir jetzt auslöffeln? Wir haben es satt! Deshalb schlagen wir Alarm!

Wann: Dienstag, 25. September um 8:00 Uhr
Wo: Schloßhof 1, 2294 Schloßhof (Karte: Open Source Map für die Aktion)

Wir stehen für eine kleinbäuerliche Landwirtschaft, die das Klima schont, für artgerechte Tierhaltung, gerechten Handel, gute Arbeitsbedingungen und gutes Essen für alle!

Mehr Informationen findest du hier!

Nyéléni Austria Herbststreffen in Kärnten

Wann? 2.- 4. November 2018

Wo? Lorenzhof “Live Together”, Denkmalweg 7, 9581 Ledenitzen

Nach dem produktiven Frühjahrtreffen der Nyéléni Bewegung, bereiten wir uns schon auf unser nächstes Herbstreffen vor – diesmal in Kärnten.
Sei dabei, werde Teil der Bewegung und komm zum Diskutieren, Vernetzen, Aktionen planen – und natürlich dem gemeinsamen Essen.

Willst einen Workshop anbieten oder Dich bei der Vorbereitung des Herbsttreffen einbringen, dann schreib uns unter: info@ernaehrungssouveraenitaet.at

Rechte von Kleinbäuerinnen und -bauern unterstützen!

Zwei Milliarden Menschen arbeiten in ländlichen Regionen. Sie fordern ihr Recht auf Würde und auf gesunde Ernährung ein. Eine UN-Erklärung für ihre Rechte wäre das wirkungsvollste rechtliche Instrument gegen Menschenrechtsverletzungen wie Landraub, Biopiraterie und ausbeuterische Arbeitsbedingungen. Diese Erklärung würde eine solide Grundlage für die Verteidigung von gesunden, nachhaltigen Ernährungssystemen bieten. Wir fordern die europäischen Regierungen dazu auf, den Versuch diese Initiative auszuhebeln, zu stoppen!

Jetzt Unterschreiben!

Votrag: Demokratische Lebensmittelpolitik gestalten

Wann? 16. September 2018, 15-17 Uhr

Wo? Literaturhaus Salzburg Strubergasse 23, 5020 Salzburg

Im Rahmen des Alternativ-Gipfels von Solidarisches Salzburg referieren David Steinwender (Arbeitskreis Ernährungssouveränität Graz) und
Sigrun Zwanzger (Welthaus Steiermark) über Landraub, Konzernmacht und Ausbeutung im aktuellen Ernährungswirtschaftssystem, sowie über die Bewegung für Ernährungssouveränität als echte Alternative. Der Fokus des Vortrags liegt auf dem Freihandel und der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU. Im Anschluss werden die Grundsätze der Ernährungssouveränität vorgestellt und ihr Lösungszugang auf die genannten Problemfelder.

Der Vortrag wird organisiert von System Change, not Climate Change, der Eintritt ist frei. Mehr Informationen findet ihr hier.

Kein Essen im Tank – Aktiv werden für das Recht auf Nahrung!

Wann? 28. und 29. September 2018

Wo? Volkshaus Kandlheim, Edlbacherstr. 1, 4020 Linz

Kommt zum FIAN-Aktionsseminar zu Landgrabbing im Zusammenhang mit dem Anbau von Pflanzen für die Produktion von Agrartreibstoffen in Sierra Leone und Sambia: Wie können wir etwas dagegen tun und aktiv für das Recht auf Nahrung eintreten?

Anmeldung bis 10.9. an office@fian.at. Programm und weitere Details.

Workshops vom Bureau für Selbstorganisation

Wann? 27./28. September, 23./30. November 2018

Wo? Wien (Wohnprojekt Wien, Sargfabrik)

Das Bureau für Selbstorganisation bietet, mit seinem Bildungsprogramm ‚Organise for Change‘, im Herbst eine erste modulare Workshopreihe an. Die Workshops, zu denen man sich einzeln anmelden kann, richten sich an Menschen, die in selbstorganisierten Projekten und Initiativen aktiv sind oder werden wollen. Im Zentrum stehen Vermittlung von Fähigkeiten und Methoden sowie der Austausch über eigene Erfahrungen. Im Frühjahr 2019 werden noch fünf weitere Termine folgen.

Zu mehr Informationen zum Programm und dem Team sowie zur Anmeldung geht es hier.

Tragt euch in Newsletter des Bureau für Selbstorganisierung ein, um auf dem Laufenden über aktuelle Projekte zu bleiben.

Netzwerktagung: Nichts wie raus! Kinder und Jugendliche im Gemeinschaftsgarten

Wann? 21.-23. September 2018

Wo? MARK Salzburg, Hannakstr. 17, 5023 Salzburg

Gartenpolylog lädt ein zur Netzwerktagung zu Gemeinschaftsgärten: Was kann man mit Kindern und Jugendlichen im Gemeinschaftsgarten umsetzen, was können sie dort erfahren und was wollen sie eigentlich selbst? Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind herzlich eingeladen, ihren gemeinsamen Wunschgarten zu entwickeln, voneinander zu lernen und spannende Gartenaktivitäten zu planen.

Hier geht es zu Programm und Anmeldung.

Crowdfunding Um’s Egg

bis Wann? 23. September 218

Wo? Losenstein im Ennstal

Um’s Egg ist die innovative Idee eines Genossenschaftsgeschäft in Losenstein: Ein auf die Region fokussierter Nahversorger – ein Geschäft, in dem Kunden*innen und Lieferant*innen selbst die Genossenschaft bilden. Bis zum 23. September läuft noch ihre Crowdfunding Kampagne auf Startnext um die Erstausstattung mit Waren zu finanzieren.

Zum Crowdfunding kommt Ihr hier

Mehr Informationen, das ausführliche Konzept und ein Erklärvideo gibt es hier.

Aufruf zur Regio Challenge 2018 – Iss was um die Ecke wächst

Seid dabei! Vom 10. bis 16. September 2018 zusammen mit möglichst vielen anderen, an möglichst vielen Orten!

Eine Woche lang wollen wir Supermärkte weiträumig umfahren und Essen genießen, das ganz ohne den Stress von Weltreisen auf unseren Teller gelangt ist. Wir essen, was in Fahrradentfernung entstanden ist und setzen uns für Ernährungssouveränität vor unserer Haustür ein. Spielt mit, bildet euch weiter und übt euch in Achtsamkeit.

Mehr Infos

Nyéléni – Kongress für Ernährungssouveränität

Wann? 6. -9. Dezember 2018

Wo? in Freiburg im Breisgau

Das erste deutschspachige Treffen für Ernährungssouveränität.
Wir werden uns in Akteurs-, Themen-und Regionalgruppen, im Plenum sowie in Workshops und Exkursionen informieren, verständigen, austauschenund gemeinsam Aktionenentwickeln.Wir sind eine offene, bunte und emanzipatorische Bewegung, die Raum für Vernetzung, Bildung und Aktionen schafft und dabei Austausch und Verknüpfung mit anderen sozialen Bewegungen sucht.

Weitere Infos

Nyéléni Austria – Ernährungssouveränität in Österreich

Schwarzspanierstr. 15/3/1

1090 Wien, Austria

www.ernährungssouveränität.at

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich auf unserer Webseite oder einer unserer Veranstaltungen für den Newsletter angemeldet haben.

Abmelden


MailerLite