Nach dem Aufruf des Gärtnerhofs waren wir drei “Nothelfer”, die mit den GärtnerInnen (Lucian mit arg verletztem großen Zeh soll da noch exemplarisch vor den Vorhang gebeten werden) Paprika und Kürbisse verschiedener Sorten für uns “gerettet” haben. Vier, fünf Kinder sind da auch noch herumgewuselt, um sich mit großem Eifer nützlich zu machen.

Und neun, zehn Ernteteiler haben geschrieben, dass sie gern helfen wollen, aber grad oder zu ihrem Leidwesen überhaupt nicht aufs Feld kommen können! Auch solche Bereitschaft muntert auf!

Um 5 Uhr waren wir in guter Stimmung mit der Arbeit fertig.

Liebe Grüße,
Lorenz sen.

F E I E R A B E N D !