Gela wächst! Immer schon haben wir davon gesprochen, dass es im Rahmen einer solidarischen Wirtschaftsweise keinen Sinn macht, ungebremst und unbegrenzt größer zu werden. Solidarische Landwirtschaft benötigt einen Rahmen des persönlichen Kennens und sich Austauschens. Aber das was sich bewährt, kann sich auch in neuen Zusammenhängen neuerlich als passend und gut erweisen:

So zu beobachten jetzt in Hasendorf im Tullnerfeld. Dort starten Peter Laßnig und Gundel Libardi, beide bisher im gela-Ochsenherz-Kreis aktiv, ein neues solidarisches Landwirtschaftsprojekt “SOLAWI Ackerschön”. Verbunden mit ihrem Wohnortswechsel nach Hasendorf mit Jahresbeginn 2018 soll auch der neue Betrieb dort im kommenden Frühjahr seine Tätigkeit aufnehmen. Wie schon vor einiger Zeit von Peter beschrieben (>>>) wird es an dem neuen Standort noch stärkere züchterische Aktivitäten im Bereich Wintergemüseversorgung geben, deren Ergebnisse auch für andere Projekte frei zugänglich sein sollen. Darüber hinaus bietet der neue Wohnort, das Wohnprojekt Hasendorf auch Infrastruktur für Seminartätigkeit und Weiterbildungsveranstaltungen, die auch einen Interessensschwerpunkt im neuen Projekt bilden werden.

Für das kommende Jahr plant die SOLAWI Ackerschön die Vergabe von 50 Ernteanteilen. Etwa die Hälfte davon soll im Wohnprojekt Hasendorf und im näheren Umfeld verteilt werden, die andere Hälfte voraussichtlich, in Koordination mit gela-Ochsenherz, im Wiener Raum. Derzeit zeichnet sich der 9.Bezirk als neuer freier Entnahmestandort ab mit einer voraussichtlichen Gemüseverteilung Montag abends.

In dieser Rubrik wird es zukünftig regelmäßige Infos über den Projektfortschritt geben.