Der Verein

Der Verein “Gemeinsam Landwirtschaften Ochsenherz” betreibt eine solidarische Landwirtschaft mit Sitz in Gänserndorf. Wir versorgen unsere rund 300 Mitglieder in Wien und Umgebung wöchentlich mit frischem Bio-Gemüse. Die Mitglieder ermöglichen gemeinsam Anbau, Pflege, Ernte und Verteilung. Die Landwirt*innen unter uns säen, pflegen und ernten das Gemüse. Die Ernteteiler*innen sichern über ihre jährlichen Mitgliedsbeiträge die finanzielle Grundlage und ermöglichen durch diverses freiwilliges Engagement, dass GeLa gedeiht. 
Alle gemeinsam sind wir GeLa-Ochsenherz!

Der Vereinszweck

Zweck des Vereins ist es, solidarische Landwirtschaft zu entwickeln, zu fördern und zu betreiben. Eine solche beruht auf der Kooperation und gemeinsamen Verantwortung aller Mitwirkenden. Sie ist nicht auf Konkurrenz und Vermarktung zur Erzielung von Gewinnen angewiesen, sondern bezweckt direkte Versorgung der Menschen mit gesunden Lebensmitteln.

Damit soll auch ein Beitrag zur Entwicklung einer Landwirtschaft nach biologisch-dynamischen Kriterien, basierend auf den Prinzipien von Qualität, Vielfalt, Schließen von Kreisläufen und auf der Herstellung von eigenem Saatgut und Jungpflanzen samenfester Sorten sowie zur allgemeinen Förderung der Gesundheit der Bevölkerung geleistet werden.

Der Verein ist gemeinnützig und will mit seiner Tätigkeit zum Schutz des Lebens und der Natur sowie zu einem guten und friedvollen Zusammenleben der Menschen in gegenseitiger Versorgung beitragen.

Die Protokolle sind für GeLa-Mitglieder zugänglich. Wer das Passwort nicht (mehr) weiß, schreibt an homepage@ochsenherz.at

Jahreshauptversammlung

Das Vereinsjahr beginnt im Februar und endet im Jänner. Eine ordentliche Jahresversammlung findet jährlich, möglichst im Jänner, statt.

Die Ressorts

Die Aufgaben im Verein werden an verschiedene Ressorts aufgeteilt, innerhalb derer gemeinsam gearbeitet, geplant und nach soziokratischen Prinzipien abgestimmt wird. Die Leitung der jeweiligen Ressorts obliegt jeweils Mitgliedern des GeLa Rates.

Der Hof-Kreis

Hier werden alle Belange die den Gärtnerhof und die Gemüseproduktion betreffen besprochen und geplant.

Der Community-Kreis

Hier beschäftigen wir uns mit allen Themen, die mit den Ernteteiler*innen und dem nicht-gärtnerischen Aspekten des Vereins zu tun haben.

Der GeLa Rat 

Der GeLa-Rat (früher GeLa Gremium) ist der Vorstand des Vereins GeLa Ochsenherz. Er besteht aus Ernteteiler*innen und angestellten Mitarbeiter*innen des Gärtnerhofs. Die Mitglieder des GeLa-Rats werden auf der Jahresversammlung gewählt und verrichten ihre Tätigkeit ehrenamtlich. Sie organisieren, planen, informieren, unterstützen, lösen auftretende Probleme, bemühen sich, das Projekt voranzubringen.

Zu tun gibt es nicht wenig. Denn:

  • Die GärtnerInnen sollen in ihrer Arbeit unterstützt und von Tätigkeiten entlastet werden, die nicht mit Anbau, Pflege und Ernte unserer kostbaren Lebensmittel zu tun haben.
  • Die Ernteteiler* und Unterstützer*innen sollen daher Gelegenheit haben, sich Kenntnisse im Gärtnern anzueignen und sich zugleich in Anbau, Pflege und Ernte unseres Gemüses einzubringen. Sie sollen auch zunehmend selber die Verteilung des Gemüses übernehmen.
  • Dem GeLa-Rat obliegt auch die Erstellung und Verwaltung des jährlichen Budgets. Auch die Organisationsform des Zusammenspiels der Gärtner*innen und der ehrenamtlich Tätigen werden überlegt, weiterentwickelt und Fragen und Probleme der alltäglichen Praxis gemeinsamen Landwirtschaftens behandelt.
  • Darüber hinaus wird der Austausch mit ähnlichen Initiativen gepflegt, neu entstehende unterstützt, die Bewegung für Ernährungssouveränität gefördert, die Idee gemeinsamer Landwirtschaft und ihre Bedeutung für unser (Über)Leben mit Treffen, Vorträgen, Gesprächen und praktischer Hilfe gestärkt.
  • Auch eine Homepage ist zu betreuen, Veranstaltungen und Konferenzen sind (mit)zugestalten und zu bereisen, Texte und Referate zu schreiben und zu verbreiten, Gäste zu umsorgen.

Text: Lorenz sen

Ratsmitglieder 2021