Hofnachrichten

Woche 15

Liebe Ernteteiler*innen!

In den letzten Tagen war sehr viel los am Hof, die Ereignisse ├╝berschlagen sich schon fast! ­čśë Die gr├Â├čte Neuigkeit: unsere Maggie ist endlich angekommen! Maggie ist keine neue Mitarbeiterin, sondern unser neuer Traktor, den viele von euch beim Crowdfunding mitfinanziert haben. Sie ist so sch├Ân wie ihr Name (den sie ├╝brigens von der Traktorpatin hat) und bisher sind wir alle auch von ihrem K├Ânnen begeistert. Gleichzeitig muss ich zugeben, dass die meisten von uns noch sehr sch├╝chtern sind, damit zu fahren, denn bisher sa├čen viele von uns nur auf den alten Steyr-Traktoren, die doch um einiges ├Ąlter und einfacher zu bedienen sind. Damit wir diese Sch├╝chternheit bald ablegen, hat uns Wolfgang schon eine erste Einf├╝hrung gegeben. Und unser Traktoren-erfahrener Petrica hat heute schon den ganzen Tag mit Maggies Frontlader Mist verladen – eine T├Ątigkeit, die nun mindestens doppelt so schnell und einfach geht, als vorher.

Eine weitere Neuigkeit ist der Start des Jungpflanzenverkaufs! Seit Wochen haben Rosa und Luca alles gegeben und sich mit vielen helfenden H├Ąnden um die Anzucht gek├╝mmert – ich glaube Wolfgang hat sogar mal gesagt, die Jungpflanzen h├Ątten selten so sch├Ân ausgesehen, wie dieses Jahr! Die Pflanzen haben nun immer mehr Raum eingenommen und bedrohen seit heute schon Elias Werkstattplatz. Das hei├čt: wir m├╝ssen dringend einige davon loswerden ­čśë Hier findet ihr Infos und das Sortiment zum Verkauf:

www.ochsenherz.at/bio-jungpflanzen

Noch eine Freude ist diese Woche bei uns angelangt: ein Ochsenherz Kochbuch von Lilli und Birgit! Seit Dienstag liegt es bei uns am Hof zur Ansicht auf und ich bin so begeistert davon, dass ich sicher bin, dass alle, die das Buch anschauen gerne Mitglied bei uns werden m├Âchten, sofern sie es nicht schon sind! Zuerst bekommen die Menschen das Buch, die dieses Dankesch├Ân beim Crowdfunding gew├Ąhlt haben. Infos, wie man das Buch sonst bekommen kann, gibt’s bald (heute?) im Newsletter.

Mittlerweile ist auch bei uns am Feld der Fr├╝hlingsstress angekommen. Oder besser gesagt: die nicht enden-wollende To-Do-Liste, denn „viel Arbeit“ und „Stress“ ist ja nicht das gleiche. Oft ist es gescheiter diese lange Liste mit ├╝berlegter Ruhe anzugehen, anstatt mit Hektik. Das ist wohl eine der gr├Â├čten Herausforderungen hier in diesen Tagen. Gestern haben wir endlich die ersten Tomaten in unser Foliengew├Ąchshaus gesetzt. Da einige Salate darin noch nicht erntebereit sind, wurden die Tomaten teilweise in einer Mischkultur dazwischen gesetzt. Und um unsere Paradeiser vor der noch anhaltenden K├Ąlte zu sch├╝tzen haben wir mit alten Bew├Ąsserungsschl├Ąuchen B├Âgen gebastelt, damit wir dar├╝ber ein Vlies legen k├Ânnen, ohne dass die leicht knickenden Paradeiser verletzt werden.

Au├čerdem sind endlich die fehlenden Teile f├╝r Folientunnel Nummer vier eingetroffen und am Samstag beginnen voraussichtlich die Bauarbeiten daf├╝r ­čÖé

Auch haben wir endlich einen passenden Bewerber f├╝r die ausgeschriebene Stelle gefunden. Er hei├čt Thomas, bringt viel Erfahrung mit in allen Bereichen, die wir uns w├╝nschten, ist sympathisch und wird sich hoffentlich bald selbst hier vorstellen, sobald er seine Arbeit bei uns beginnt.

Die Ernte heute verl├Ąuft sehr gut, trotz kaltem Wind sind alle bei guter Laune und wir freuen uns ├╝ber die guten Mengen Spinat, Kr├Ąuter und anderer gr├╝ner Sachen, die uns die Natur bereits schenkt.

Alles Liebe,

Tobias


Infos zum Gem├╝se

Senfkohle gibt’s ein letztes Mal richtig viel, da er beginnt in die Bl├╝te zu gehen.

Scherkohl gibt’s das erste und einzige Mal. Auch der rote Gr├╝nkohl ist das letzte Mal am Markt.

Steckr├╝be ist noch gut, hat teilweise schon schadhafte Stellen, ggf. gro├čz├╝gig ausschneiden.

Pastinake gibt es das letzte Mal!

Gartenkresse und Vogerlsalat sind gehen auch schon ein bisschen in die Bl├╝te, schmecken aber noch hervorragend ­čÖé

Die Gem├╝seliste f├╝r die freie Entnahme am Naschmarkt am Freitag 16.04. von 8:00h bis 17:00h:

Gem├╝se

viel:

Senfkohle (Mizzuna, Red Giant)

Fr├╝hling ist die Magerzeit, ├ťbermengen sind jetzt selten! Lagergem├╝se hei├čt es gut einteilen und drau├čen ist bei all dem Frost wenig m├Âglich…

genug:

Lauch (2 pro EA)

Erd├Ąpfel (mehlig und speckig)

Rote R├╝be

Sellerie

Pastinake (letztes mal)

Karotte

Gr├╝nkohl

Rettich

Steckr├╝be

Haferwurzel mit Gr├╝n

Zuckerwurzel

Schwarzwurzel

nur ein wenig:

Jungzwiebel

Jung&
Frisch:

1 gr. oder 2-3 kleine Salate/EA:

Spinat

Petersilie

Koriander

Schnittlauch

Schnittknoblacuh

Winterportulak

Sauerampfer

Winterheckenzwiebel

1 Tasse Kresse/EA

Winterpostelein (wenig)

rote R├╝ben Glas